Mittwoch, der 3. Juni 2015

IRIS v1.1

Die Neuerungen gegenüber Version v1.0 im Überblick:

  • Verbesserung der IRIS-Plots
  • Erweiterung für SketchUp
  • Messung von LF und LFC
  • Stärkemaß-Kalibrierung und -Messung (G, G Early, G Late & GLL)
  • Messung der Bühnenparameter ST Early und ST Late
  • Verbesserung der Darstellung der Impulsantwort
  • Import von vorhandenen Impulsantworten (B-Format oder Mono)
  • Pegelanzeige während der Messung

iris-sketchup_fromMDA

Verbesserung der IRIS-Plots

  • „Level reference“-Funktion, so dass die IRIS-Plots mit relativem Pegel zu einer Referenz-Messungen dargestellt werden
  • IRIS-Plot-Daten können als txt-Datei exportiert werden (z.B. zur Visualisierung und Analyse in anderen Programmen)

Erweiterung für SketchUp

  • Export der IRIS-Plots, um diese in SketchUp zu importieren (z.B. vorhandenes Raummodell)
  • Die Strahlen der IRIS-Plots können bis auf die Raumbegrenzungsflächen verlängert werden, so dass reflektierende Flächen leicht erkannt werden können
  • Darstellung der Zeitintervalle, wobei einzelne Zeitintervalle über Layer ein- und ausgeschaltet werden können

Messung von LF und LFC

  • IRIS kann nun auch LF und LFC messen
  • Dies wird durch die Synthese einer virtuellen Achtercharakteristik realisiert
  • Somit ist die Messung von LF und LFC mit nur einem Mikrofon möglich – Probleme wie z.B. unterschiedliche Mikrofonempfindlichkeiten bei Verwendung von 2 Mikrofonen (Achter- und Omni-Charakteristik) sind somit ausgeschlossen

Stärkemaß-Kalibrierung und –Messung (G, G Early, G Late und GLL)

  • Ab nun können auch pegelabhängige Parameter (Stärkemaß G, G Early, G Late, GLL) gemessen werden
  • Das IRIS-System kann entweder im Diffusfeld oder im Freifeld kalibriert werden

Messung der Bühnenparameter ST Early und ST Late)

  • Ab nun können ST Early und ST Late erfasst werden

Verbesserung der Darstellung der Impulsantwort

  • Die Impulsantwort kann nun auch gefiltert dargestellt werden

Import von vorhandenen Impulsantworten

  • Impulsantworten im B-Format oder Mono-Format können in IRIS importiert werden
  • Visualisierung der 3D-Impulsantwort
  • Somit ist ein Vergleich einer berechneten 3D-Impulsantwort (CATT / ODEON) direkt in IRIS möglich

Weitere Verbesserungen

  • Pegelanzeige während der Messung
  • Weitere GUI-Verfeinerungen
  • Viele Verbesserungen im Hintergrund im Zusammenhang mit den Parameter- und Plot-Berechnungen

Dieses Update ist für Kunden mit der Version IRIS v1.0 kostenfrei. Das Update kann parallel zur vorhandenen Version v1.0 installiert werden. Es wird jedoch empfohlen, die vorhandene Version zu deinstallieren und v1.1 zu installieren. Ältere Projekte werden in v1.1 ebenfalls geladen. Jedoch wird es nach Version v1.1 keine Kompatibilität zu v1.0 mehr geben.