Luisenkirche

Luisenkirche Charlottenburg
Lautsprecher in die Liedertafel integriert
Liedertafel mit Lautsprecher von vorn
Leistungen: Installation, Inbetriebnahme
Kunde:
Luisenkirche Berlin
Jahr:
2005

Die Luisenkirche Berlin ist eine relativ kleine Kirche mit 15 Sitzreihen, dennoch liegen die Nachhallzeiten bei rund 4 Sekunden.
Nach langjähriger Unzufriedenheit mit der bestehenden elektroakustischen Anlage wandte sich die Kirche an Rahe-Kraft.

Neben einem neuen Lautsprecherkonzept sollte die Anlage möglichst einfach und sicher zu bedienen, praktisch unsichtbar sein und natürlich auch in das Budget der Kirche passen.

Rahe-Kraft entwickelte gemeinsam mit der Kirche eine Lösung, bei der zwei passive Schallzeilen des Typs Duran Audio Intellivox V90 in die Liedanzeigetafeln integriert wurden. Die verwendeten Lautsprecher richten 4° nach unten und können daher anders als herkömmliche Zeilen gerade montiert werden.

Als Bedienkonzept wurde eigens ein Paneel aus Edelstahl mit nur fünf Fadern gefertigt. Die Fader liefern nur Steuersignale und können einzelnen Kanälen beliebig zugeordnet werden. Als DSP kam ein Digitool MX 8×8 mit Automixer-Funktion zum Einsatz, der durch die Faderbank gesteuert wird. Mit diesem Konzept kann eine Fehlbedienung, wie sie bei herkömmlichen Mischpulten häufig auftritt, sicher vermieden werden.

Die Anlage wurde von Rahe-Kraft eingemessen und ermöglicht bei einfacher Bedienung nun erstmals eine gute Sprachverständlichkeit im gesamten Bankbereich.